follow-up-SM

Instagram – Wie erreiche ich meine Follower?

 

Worum geht es?

1. Instagram Algorithmus
2. Wie erstelle ich gute Fotos?
3. Beispiele

Um auf Instagram viele Leute zu erreichen, müssen Sie nicht nur die Menschen begeistern, sondern auch den, der im Hintergrund die Stricke zieht - den Instagram Algorithmus.

Bevor wir Ihnen im zweiten Teil dieses Dokuments Tipps geben, wie Sie ein ansprechendes Foto erstellen für Instagram, müssen Sie verstehen, was der Algorithmus tut, um zu evaluieren, ob es sich für Ihre Follower um spannenden Inhalt handelt.

 

Wer ist der Algorithmus?

Um zu verhindern, dass Instagram zu einer reinen Werbeplattform wird, hat der Mutterkonzern Facebook ein Programm geschrieben, dass Inhalte auf ihre Qualität überprüft und daraus ableitet, ob Ihr Beitrag sehenswert oder irrelevant ist.

Wie macht der Algorithmus das?

  1. Ein neuer Beitrag wird anfangs drei Gruppen von Follower angezeigt, und beobachtet Ihre Reaktion
    1. Die, die immer interagieren
    2. Den neuen Followern
    3. Einigen zufälligen Followern
  2. Es werden die Sekunden gemessen, wie viel Zeit jemand mit Ihrem Account verbringt. Je länger sich jemand mit Ihren Beiträgen befasst oder Ihr Profil anschaut, desto eher werden ihm Ihre Beiträge angezeigt.
  3. Eine KI (künstliche Intelligenz) analysiert, ob Ihr Beitrag relevant ist oder nicht. Wenn z.B. als Restaurant immer Beiträge von Essen publiziert werden und plötzlich ein Bild von einem Sportwagen, empfindet der Algorithmus dies als wenig relevant für Ihr Profil.

Das sind die drei wichtigsten Faktoren, nach denen beurteilt wird, wie gross die anfängliche Reichweite eines Beitrag ist. Erzielt ein Beitrag in diesen ersten Punkten gute Resultate, vergrössert der Algorithmus die Reichweite und platziert ihn bei weiteren Followern im Feed. Auch bei solchen, die normalerweise weniger mit Ihren Beiträgen interagieren, denn es handelt sich um guten Inhalt, der für die Leute relevant ist. Als nächste Phase wird der Beitrag in der Sparte „entdecken“ Personen mit ähnlichen Interessen vorgeschlagen. So erreichen Sie auch Leute, die Sie noch nicht kennen.

Wie läuft das in der Praxis?

Sie veröffentlichen z.B. ein Bild vom neuen Hund Ihrer Sekretärin, der ab sofort Gäste bei Ihnen am Empfang bergüsst. Der Algorithmus zeigt diesen Beitrag der zuvor beschriebenen Gruppe Ihrer Follower und beobachtet wie diese reagieren. Viele finden den Hund so putzig und können es kaum erwarten, diesen in echt zu sehen. Also liken und kommentieren sie Ihren Beitrag, der Algorithmus erfasst diese Interaktionen und interpretiert daraus, dass es sich um einen interessanten Beitrag handeln muss, und zeigt ihn daraufhin einer grösseren Gruppe. Diese reagieren auf dieselbe Art und zeigen dem Algorithmus, dass es sich bei diesem Beitrag um sehr guten Inhalt handeln muss. Jetzt wird Ihr Beitrag noch weiterverbreitet. Er wird den meisten Ihrer Follower angezeigt und Leuten mit ähnlichen Interessen präsentiert. Wenn sogar diese Gruppe fleissig interagiert, geht der Beitrag viral. Heisst, er schiesst durch die Decke und erreicht riesige Mengen von Usern. Der Traum eines jeden, der in Sozialen Netzwerken unterwegs ist.

 

Wie erstelle ich gute Foto Inhalte?

Gute Bilder sind der Schlüssel. Selbst etwas was nichts aussergewöhnliches ist, kann gut in Szene gesetzt werden, wenn man einige Punkte berücksichtigt.

  1. Objekt oder Szene zum Präsentieren definieren
  2. Gute Perspektive wählen
  3. Hintergrund und Umgebung gezielt wählen
  4. Lichtsituation beachten

Hier ein Beispiel um zu veranschaulichen, was ich damit sagen möchte: Als erstes brauchen wir ein Thema oder Objekt, das Sie vorstellen möchten. Als Beispiel verwende ich hier einen gewöhnlichen Bostitch. Ich bin so überzeugt von diesem Produkt, dass ich es mit meinen Followern teilen möchte! Ich kann jetzt ganz einfach ein Foto machen und dies hochladen, da es ja logisch ist, was darauf zu erkennen sein soll:

Bostitch langweilig

Sieht nicht sehr spannend aus, oder? Die Perspektive ist falsch, der Hintergrund ist ungeordnet, links unten hat es eine Lichtspiegelung, die Tischkante ist sichtbar etc. Ein solcher Beitrag wird kaum begeistern.

Jetzt nehmen wir uns ein paar Minuten Zeit, um uns etwas zu überlegen. Wir brauchen einen anderen Untergrund, etwas mit einer dezenten Struktur, die Perspektive muss flacher sein, quasi „auf Augenhöhe“ gehen. Nahe ans Objekt ran gehen, damit Details sichtbar werden. Der Hintergrund muss knallig sein und Aufmerksamkeit erregen, die Blicke auf sich ziehen. Dies ist mein Resultat:

Bostitch super schön

Und jetzt Frage an Sie: Was zieht Ihre Aufmerksamkeit auf sich und wo würden Sie ein Like geben? Sicher nicht beim ersten. Dasselbe Produkt, nur anders in Szene gesetzt und aus einem anderen Blickwinkel fotografiert. Dieses Foto zu erstellen benötigte keine 10min und wurde mit einfachsten Mitteln gemacht:

Bostitch setup show

Wirklich mit einfachsten Mitteln 😉

Fassen wir zusammen:

  1. Sie benötigen etwas, das Sie präsentieren wollen.
  2. Achten Sie auf die Perspektive, je näher und tiefer Sie sind, umso besser (ACHTUNG: z.B. für Instagram benötigen Sie das Format, 1080x1080 Pixel, ein Quadrat. Stellen Sie Ihr Handy oder Ihre Kamera auf das Format 1:1. Falls dies nicht möglich ist, fotografieren Sie von etwas weiter weg, da das Bild noch zugeschnitten wird).
  3. Suchen Sie einen attraktiven Hintergrund.
  4. Fotografieren Sie nicht mit Gegenlicht.

Mit diesen Punkten können Sie Ihre Bilder bereits viel attraktiver gestalten, den Algorithmus zu Ihrem Vorteil Nutzen und so mehr Personen erreichen.

Zum Schluss zwei Beispielbilder zum vertiefen.

Post Diemis

Ihr Produkt, gut in Szene gesetzt im Restaurant und zusätzlich eine Visitenkarte, um für Abwechslung im Bild zu sorgen. Eine Textzeile als Blickfang. Perspektive sorgt für Dynamik da die Kamera seitlich und tief vor dem Objekt platziert ist. 

Post Mauro

Motorrad gut positioniert, Lichteinstrahlung von rechts, beleuchtet das Objekt gut ohne störenden Schattenwurf. Spannender Untergrund und eine gute, tiefe Perspektive.

 

Sie möchten noch mehr Fachwissen? Sichern Sie sich eine kostenlose Beurteilung Ihrer Social-Media-Kanäle!

Wir beurteilen folgende Punkte:

  • Profilbild
  • Profilbeschreibung
  • Art und Qualität der Bilder/Beiträge
  • Vernetzung und Stimmigkeit mit Ihrer Website 

Jetzt profitieren! Angebot nur gültig bis 19. August!